Donnerstag, 20. Dezember 2012

Be Creative!

Heute möchte ich euch etwas selbst geschriebenes von mir präsentieren. Es gibt nicht wirklich einen Anlass dafür, aber es sind Winterferien und dieses trübe Wetter, bei mir eher die traurige Stimmung, soll wenigstens für einen kurzen Augenblick aus euren Gedanken vertrieben werden.
Ich bin kein Profi, also her mit der Kritik, aber es muss gesagt werden, es sind einfach nur Gedanken von mir, die ich auf's Papier gebracht habe. Genießt es!

Eine Sommernacht


Ein gutes Buch, das sie in der Hand hält und auf das all ihre Aufmerksamkeit gerichtet ist. Ein alter zerbrechlicher Schaukelstuhl, auf dem sie es sich gemütlich gemacht hat. Ein kleiner Beistelltisch, auf dem ihre heiße Tasse Tee steht, die vor sich hin qualmt. Kleine und große Kerzen, die ebenfalls auf dem Tischchen stehen und ihr Licht spenden. 
Diese wundervolle Stille, die sie umgibt, aber manchmal durch den Schrei einer Eule unterbrochen wird. Der leuchtend helle Sternenhimmel, der über sie wacht. Große geheimnisvolle Bäume, die ihren Ort zu etwas Magischem machen. Eine dünne Strickjacke, die sie vor den kühlen Temperaturen einer Sommernacht wärmt. Ein melancholisches Lächeln, nur so ist sie glücklich. 
Eine Träne, weil sie diesen Moment nicht für immer festhalten kann.
Der Gedanke, warum das Leben nicht so sein kann wie in Büchern.
Der Gedanke, für immer in ihrer Traumwelt gefangen zu sein.
Der Gedanke, sich ihre perfekte Welt zu erschaffen.

Kommentare:

  1. Ich habe es genossen :)
    Schön geschrieben!

    AntwortenLöschen
  2. Das hat was! Ehrlich, das hört sich so... philosophisch an :D Echt gut, mehr davon!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wow, dieser kleine Abschnitt hat es in sich! Hat mir richtig gut gefallen! Mach auf jeden Fall weiter damit, ich würde mich freuen ^^
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen